Skulpturen - Konrad Franz // Malerei - Lasse-Marc RiekÔÇĘ

 

08.11.17 um 0.05 Uhr, Deutschlandradio Kultur

EMFaudible
Wie klingt unsere Welt im nicht hörbaren Bereich? Können Leuchtstofflampen singen, Energiesparlampen brummen, Taschenrechner knattern, Waschmaschinen pfeifen, Smartphones knarren, Laptops ticken, Oberleitungen rauschen? Der Künstler Lasse-Marc Riek erkundet die ungehörten Netze elektromagnetischer Felder (EMF). Er hat Signale aus Frequenzfeldern des urbanen Raums mittels Sensoren und Detektoren eingefangen, aufgezeichnet und daraus ein Hörstück entwickelt.

 

 

24.11.2017 um 00:05 Uhr, Deutschlandradio Kultur

Anemoi / WDR 2017
Äolische Musik und unberechenbare Geräuschwelten
Lasse Marc Riek lässt in seinem seinem Hörstück natürliche und menschengemachte Objekte vom "äolischen Geist" berichten.
Er untersucht die akustische Vielfalt von Wind-Phänomenen in schwingenden Konstrukten wie Telefonleitungen, Zäunen, Drähten, Wind-Harfen und in natürlicher Flora und Fauna wie Gräsern, Baumkronen und Felsspalten.